3x4

2. Rundgang Herbst 2014

Extra |

Nur ein Wort: Großartig. So beschreibt Prof. Klaus Hoefs die diesjährige Semesterausstellung der Studierenden des Fachbereichs Information und Kommunikation. „Als Fachbereich sind wir sehr stolz, dass unsere Studierenden ihre Projektarbeiten des letzten Semesters für alle präsentieren“, so Dekan Prof. Hoefs.

Nach der Premiere im vergangenen Semester lockte der zweite „Rundgang“ – so der Titel der Veranstaltung – noch mehr Interessierte ins A-Gebäude. Die Gäste, darunter das Präsidium der Fachhochschule und die Hochschulratsvorsitzende Cathy Kietzer, ließen sich von den Studierenden die Exponate erläutern.

Eine Fachjury prämierte das Computerspiel „Trauma“ der Studierenden Andreas Harfmann, Dominik Kranz, Eugen Klez, Marc-Hendric Petz, Nils Enkelmann, Nils Petersen, Sascha Thomsen aus einem Projekt bei Prof. Knut Hartmann sowie das „Swing Multiplayer-Game“ der Studierenden Phil-Bastian Berndt, Simon Hansen, Sebastian Müller aus einem Projekt bei Prof. Milena Reichel als beste Präsentationen der Ausstellung.

Eine gelungene Veranstaltung braucht viele helfende Hände. Seinen Dank richtet Prof. Hoefs an die vielen Studierenden, die beim Aufbau und Abbau sowie beim Abschlussgrillen geholfen haben und besonders an Prof. Knut Hartmann: „Er hat als Organisator die Ausstellung unermüdlich geplant, vorbereitet und durchgeführt!“ Ebenso gilt sein Dank Franziska Loh, die der Ausstellung wieder das besondere Design verliehen hat.

Natürlich, so kündigt Hoefs an, ist dies nicht der letzte Streifzug durch die besten Studierenden­arbeiten gewesen.

 

 

 



Teilnehmer:

Studierende der Medieninformatik und Angewandten Informatik


Galerie: